Schneider Informationstechnik


Was ist SIT 3D?

SIT 3D ist eine Demonstration für virtuelle 3D Darstellungen im Internet. Sie basiert auf der Game-Engine Unity. Game-Engine (Spiele-Maschine) mag erstmal etwas befremden. Aber eine Game-Engine bietet die softwaremäßigen Grundlagen für realistische 3D Simulationen und zwar nicht nur in Spielen.

Die Funktionalität beinhaltet:
  • Darstellung von 3D Modellen
  • Das Auflegen realistischer Texturen auf diese Modelle mit unterschiedlichen Shadern
  • Realistische Beleuchtungen mit Schattenwürfe, Spiegelungen und Lichtbrechungen
  • Physikalische Berechnungen, wie Schwerkraft, Massenträgheit, Kollisionen usw.
  • Handwerkliche Arbeiten (Muster- u. Prototypenbau, Messebauten, etc.)
  • Vermitteln von Inhalten und Wissen (Bedienungsanleitungen, Schulungen, etc.)
  • Und zu guter Letzt - 3D Sound

Um solch komplexe Berechnungen in Echtzeit durchzuführen bedarf es der kompletten Unterstützung eines Rechnersystems. Die Game-Engine bildet dabei die Schnittstelle zwischen der eigentlichen Applikation (Simulation) und dem Rechner- bzw. Betriebssystem.

Die Art dieser Internet-Präsentation mag heute noch etwas exotisch und spielerisch wirken, wird aber schon bald mit zum Standard gehören und für jeden selbstverständlich sein.

SIT 3D ist ein nicht vollendetes Werk. Und es wird oder soll auch nie wirklich fertig gestellt werden. Es wird stetig ergänzt werden und wachsen. Die dargestellten Welten werden teils als Spiel (also interaktiv) oder als Galerie (virtueller Raum, in dem Inhalte präsentiert werden) oder als reine Animation aufgebaut sein. Es soll einen Einblick darin vermitteln, was und wie etwas machbar ist. Fragen wie: "wozu braucht man so eine Spielerei?" erinnern mich an Fragen Ende des 20. Jahrhunderts: "Wozu brauchen wir eine Homepage?" Ein Jahr später war diese Frage schon keine Frage mehr, sondern eine Notwendigkeit.

Die visuelle Darstellung von Inhalten und Vorgängen ist wohl die effektivste Methode zur Übermittlung von Mensch zu Mensch. Sie ist unabhängig von der Sprache und kommt uns als visuell agierenden Individuen wohl am meisten entgegen.